Grasmaster

Der Nachsaatstriegel

  • Konzept

    Im Getreidebau vernachlässigt niemand den Ertrag. Im Grünland dagegen werden oftmals noch Ertragspotentiale verschenkt. Früher Schnitt für Grassilage anstatt Heu verhindert die natürliche Grasnachsaat. Wer hier nicht kontinuierlich die gewünschten, standortgerechten Gräser nachsät verliert automatisch von Jahr zu Jahr Ertrag. Insbesondere nach trockenen Jahren mit Lücken in der Grasnarbe treten vermehrt Ampfer und Gemeine Rispe auf, die am meisten gefürchteten Unkräuter im Grasbestand. Eine stets intakte und geschlossene Grasnarbe verhindert das Auftreten unerwünschter Unkräuter.

  • Ausstattung

    Spezieller Striegelzinken für Wiesenpflege

    Herkömmliche Unkrautstriegelzinken sind oftmals zu weich. Um einen vertikutierenden Effekt im Grünland zu erhalten, haben wir den Zinken in 8 mm Stärke so geformt, dass er stets mit einer Vorspannung arbeitet. Über die große Bügelfeder "schluckt" der Grasmaster grobe Feldunebenheiten ohne zu brechen. 60 Zinken pro Feld bedeuten einen engen Strichabstand von 2,5 cm.

    Parallelogrammführung

    Jedes Striegelfeld wird über ein Parallelogramm geführt, so dass sich jedes Feld optimal dem Untergrund anpassen kann. Dies verhindert gleichzeitig ein Aufschaukeln und Springen bei zügiger Fahrt. Gerade bei der Neueinsaat von Gras oder Raps ist die individuelle Tiefenführung der Striegelfelder unverzichtbar.

    Großer Vertikutiereffekt

    Die Arbeitstiefe der Zinken und somit die Aggressivität des Vertikutierens erfolgt über die Spindel und kugelgelagerten Tasträdern am Parallelogramm. Aggressive Einstellungen zum Belüften alter Grasnarben und weiche Einstellung bei Neueinsaaten auf Pflugfurche, alles ist beim Grasmaster möglich.

    Hydraulischer Sästopp

    Per Knopfdruck lässt sich die Aussaat jederzeit unterbrechen. Ein Hydraulikzylinder hebt das Bodenrad aus, die Dosierung wird unterbrochen. So kann die Maschine an schwierigen Stellen bei Bedarf als Striegel genutzt werden, ohne Saatgut zu verschwenden.

    Levelboard zum Einebnen

    Manche Maulwurfshaufen haben eine beachtliche Größe. Zur Einebnung lässt man das Levelboard sanft an der Oberfläche mitlaufen. Damit die Oberfläche nicht verschmiert wird, verzichten wir auf eine durchgehende Schleppe. Auf der Pflugfurche sorgt das Levelboard für spurenfreie Neueinsaat. Eine gute Verteilung der Maulwurfshaufen erzielt die abgewickelte Streichschiene. Zuerst wird der obere Teil der Maulwurfshaufen abgetragen und anschließend der restliche Boden gleichmäßig verteilt. Die Streichschiene ist nicht starr über die ganze Maschinenbreite montiert, sondern in einzelnen Sektionen aufgeteilt. So passt sich die Streichschiene auch Unebenheiten während der Arbeit optimal an. 

  • Technische Daten

    Technische Daten Grasmaster

    Grasmaster 300Grasmaster 600
    Arbeitsbreite 3,00 m6,00 m
    Transportbreite 3,00 m3,00 m
    Striegelfelder 24
    Zinken pro Feld 6060
    Zinkendurchmesser 8 mm8 mm
    Strichabstand 2,5 cm2,5 cm
    Gewicht 820 kg1.000 kg

    Sätechnik

    Tankvolumen 410 Ltr
    Serienausstattung Gebläseantrieb per Zapfwelle, Dosiergeräteantrieb über Bodenrad, versch. Dosierwellen für unterschiedliches Saatgut, Saatguttank 410 Ltr Inhalt, Beleuchtung 
    Option

    höhenverstellbares Levelboard, hydraulischer Sästopp